Lade Veranstaltungen

Prague Spring – Konzert I

Mai 26, 20.00 - 21.30

DOX+ Concert Hall, Prag, Tschechische Republik

Das Klangforum Wien gastiert als Ensemble-in-Residence beim Prague Spring Festival. Unter der Leitung des Dirigenten Peter Rundel stehen sechs neue Kompositionen tschechischer Komponist:innen, die im Auftrag des Festivals entstanden sind, zur Uraufführung. Ebenso sind Schlüsselwerke von Georg Friedrich Haas, Composer-in-Residence des Prague Offspring, und ausgewählte Werke von György Ligeti anlässlich seines 100. Geburtstags zu hören. Das reichhaltige Programm umfasst auch Workshops für junge Musiker:innen.

Das erste Abendkonzert des Klangforum Wien wird mit Ligetis Kammerkonzert für 13 Instrumentalisten eröffnet. Dieses Hauptwerk stellt den Höhepunkt der kreativen Entwicklung des Komponisten dar, während es gleichzeitig die Prinzipien seiner früheren Werke mit der typischen Mikropolyphonie und der Arbeit mit Klangfarben weiterentwickelt. Zugleich öffnet es den Weg zu einem eklektischeren Ansatz seiner späteren Werke.

Es folgt die Uraufführung einer monumentalen Komposition der tschechischen Komponistin Jana Vöröšová: Lunapark (Vergnügungspark) deutet auf die Inspirationsquelle der Gewinnerin des Komponistenwettbewerbs der Tschechischen Philharmonie und des Wettbewerbs des Berg-Orchesters hin.

In der zweiten Hälfte des Abends präsentieren sich zwei Mitglieder des Klangforum Wien als Solisten: Joonas Ahonen wird die notorisch schwierige Partitur von Ligetis Klavierkonzert mit seinen komplexen Rhythmen traditioneller afrikanischer Musik aufführen. Percussionist Lukas Schiske ist der Solist für Georg Friedrich Haas‘ Wer, wenn ich schriee, hörte mich… (für Schlagzeug und Ensemble).

Zu den Tickets
Zum Veranstalter

György Ligeti

Chamber Concerto

Jana Vöröšová

Lunapark (UA), world premiere of a work commissioned by the Prague Spring

György Ligeti

Piano Concerto

Georg Friedrich Haas

Wer, wenn ich schriee, hörte mich… for percussion and ensemble

 

Solisten

Joonas Ahonen | piano

Lukas Schiske | percussion

Peter Rundel

György Ligeti | Jana Vöröšová | Georg Friedrich Haas

Nach oben