Lade Veranstaltungen

Porträtkonzert Javier Quislant Garcia

März 2, 00.00 - 23.59

RadioKulturhaus Wien, Wien, Österreich

Javier Quislant wurde 1984 in Bilbao, Spanien geboren und lebt in Getxo, Spanien.
Er studierte an der Escola Superior de Música de Catalunya und absolvierte an der Kunstuniversität Graz die beiden Masterstudien Musiktheater und Komposition bei Beat Furrer. Er arbeitete mit zahlreichen internationalen Ensembles zusammen, bekam Preise und Ehrungen und ist auch Präsident des Komponistenverbandes des Baskenlandes.

Er bezeichnet sich selbst als Komponisten, der aus einer zeitgenössischen Perspektive Musik für unterschiedliche Formationen, die vom Streichquartett über Ensembles bis hin zum Symphonieorchester reichen. Dabei kombiniert er durchaus auch die traditionelle klangliche Nutzung der Instrumente oder Stimmen mit elektronischen Elementen. Der Zusammenhang zwischen Sprache, Literatur und Filmkunst wurde zu einem Schwerpunkt seiner künstlerischen Interessen.

** Die genaue Uhrzeit des Konzerts wird noch bekannt gegeben **

Zu den Tickets
Zum Veranstalter

Javier Quislant
— echoing sinuosity (2016/17) Kompositionsauftrag von open music Sax, Akk, Vla, Cb

Javier Quislant
— IV. „Tholos (nel silenzio degli intervalli)“aus Streichquartettzyklus „Sinuoso tiempo“ (UA)

Javier Quislant
— Espacio en penumbra (UA = 51-min-Zyklus von 3 Stücken für Ensemble)
1. il prato infinito
2. luna de la tarde – luna di pomeriggio
3. Lettura di un’onda
Fl (+Alt, +Bass), Cl (+Bass), Sopransax (+Tenor), Hr, Tr, Pos, Akk, Pf, Perc, Vl, Vla, Vlc, Cb

 

Dirigent: Bas Wiegers

Bas Wiegers

Javier Quislant 

Nach oben